Suche öffnen
Logo Erbprozent DE Logo Erbprozent FR Logo Erbprozent IT
Ihr Beitrag für die Zukunft der Kultur

ERBPROZENT zu Gast am Zürcher Theater Spektakel

15.06.2018 – Morgen startet Zürichs fünfte Jahreszeit! Gemeint ist damit das Zürcher Theater Spektakel, das während 18 Tagen wieder hochkarätigen Theaterproduktionen und Kulinarik aus aller Welt auf der Landwiese am Zürichsee eine Bühne bietet.

Wir sind hocherfreut, Sie am Sonntag, 26. August im Rahmen dieses stimmungsvollen Festivals zum Gespräch und zur Vergabe von RAUM UND ZEIT einzuladen. Das Fördergefäss RAUM UND ZEIT basiert auf dem Gedanken, einer Theater-, Tanz-, Performance- oder Musikgruppe Raum und Zeit für eine Re-Création zu ermöglichen. Am 5. Juli fiel das Losglück zweimal auf die Seite des freien Theaters: Den Beitrag von insgesamt 65’000 Franken erhalten das Figurentheater Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff (KNPV) aus Bern sowie das Genfer Kollektiv Old Masters, die sich damit eine produktions- bzw. tourneefreie Zeit nehmen können.
Zusammen mit den in 2017 Geförderten Nadja Zela und Band möchten wir uns über Sinn und Wirkung von RAUM UND ZEIT austauschen.
Im Anschluss laden wir Sie ein, die Vorstellung «Eins Zwei Drei» zu besuchen: In seinem Clowntheater interpretiert der Regisseur und Choreograf Martin Zimmermann die Figur des Clowns neu und regt dabei Herz, Seele und Zwerchfell gleichermassen an – lohnenswert!
Programmtext und weitere Spielzeiten

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 20. August per Email an info@erbprozent.ch für den Anlass an. Hinweis: Für die Vorstellung hat es nur noch wenige Plätze.

Programm
Ort: Restaurant Landis, Landiwiese Lageplan
16.30 Begrüssung
Grusswort und kurze Präsentation Vertreter/in Leitungsteam Theaterspektakel

Gespräch RAUM UND ZEIT in Anwesenheit der Geförderten und Mitgliedern des Selektionsgremiums
Vergabe des Förderbeitrags RAUM UND ZEIT 2018 an die Theatercompagnies KNPV und Old Masters mit anschliessendem Apéritif

19.00 Vorstellung «Eins Zwei Drei» von Martin Zimmermann, Werft

Statement

«Auch wenn wir etwas Neues schaffen, basieren wir auf der Arbeit unserer Vorfahren. ERBPROZENT KULTUR baut auf ein ähnliches Kontinuum, das gefällt mir sehr.»

Annette Gigon, Architektin

Statement

«Eine vielfältige Kultur trägt wesentlich zur Lebensqualität und Attraktivität unserer Schweiz bei. Mit dem ERBPROZENT helfen Sie nachfolgenden Generationen von Kulturschaffenden und Kulturgeniesser/innen. Sie sind auf unsere Unterstützung angewiesen.»

GUY MORIN, Alt Regierungspräsident

Kanton Basel-Stadt