d f i Suche öffnen
Logo Erbprozent DE Logo Erbprozent FR Logo Erbprozent IT
Ihr Beitrag für die Zukunft der Kultur

MEDIENMITTEILUNGEN

2018

10.09.2018 – Tag des Testaments am 13. September

23.08.2018 – ERBPROZENT am Zürcher Theater Spektakel

06.07.2018 – Losglück für Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff aus Bern und Old Masters aus Genf

19.04.2018 – Die Stiftung ERBPROZENT KULTUR vergibt erneut Fördergelder

Langversion
Kurzversion

F: version courte
I: versione breve

Pressedossier (.zip)

2017

21.09.2017 – ERBPROZENT KULTUR fördert Institut Neue Schweiz (INES) und lädt zum Reden übers Erben und Vererben ein

F: version longue 

25.04.2016 – Die Stiftung ERBPROZENT KULTUR vergibt erste Fördergelder

Langversion 
Kurzversion

F: version longue
I: versione breve

Bildmaterial

2018

RAUM UND ZEIT für Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff und Old Masters
Bild 1: Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff
Bild 2: Old Masters

Impressionen Vergabefeier 6. Mai 2018: Bildauswahl (.zip)

WERTSCHÄTZUNG für die Stiftung Sitterwerk
Bild 1: Kernteam der Stiftung Sitterwerk: Julia Lütolf, Roland Früh, Duscha Kistler, Ulrich Meinherz und Annette Böckle (v.l.n.r.), Foto: Katalin Deér

PUBLIKUM für den Verein BewegGrund
Bild 1: Performancegruppe 2017 BewegGrund, Stück: «Corpus», Foto: Sabine Burger

VERTRAUEN für Galotti – Musiklab & Klub für aktuelle Musik aus aller Welt, Zürich
Bild 1: Give-away Plektrum mit Logo

2017

Impressionen Vergabefeier 6. Mai 2017: Bildauswahl (.zip 13.2 MB)

WERTSCHÄTZUNG für den Tonverein Bad Bonn, Düdingen/FR
Bild 1: Daniel «Düx» Fontana und Patrick Boschung vor Bad Bann, quer
Bild 2: Fontana und Boschung, hoch
Bild 3: Fontana und Boschung, quer

 

Statement

«Die Zivilgesellschaft engagiert sich für ­Kultur. Das ERBPROZENT KULTUR ermöglicht eine nachhaltig, breit abgestützte Kultur­förderung. Ich begrüsse es sehr, dass Kultur in Zukunft noch einen grösseren Stellenwert in der Gesellschaft haben wird.»

Hedy Graber, Leiterin
Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund

Statement

«Mit dem ERBPROZENT KULTUR wenigstens ein Prozent Unvergänglichkeit bewahren. Ein gutes Gefühl.»

Matthias Aebischer,

SP-Nationalrat Kanton Bern